fbpx

January 22

Gesundheit – Was dazu gehört

1  comments

Gesundheit – Kein Einfaches Thema

Wer sich nicht wohl fühlt, befragt oftmals kurzerhand den berühmten Internet-Doktor Google. 

Danach stellt die Person eine Selbstdiagnose und befolgt einen der tausend Tipps, die online gefunden werden können. 

Sobald die Symptome verfliegen, ist man wieder gesund und kann zum normalen Alltag zurückkehren. 

Wenige Menschen wissen jedoch, was Gesundheit überhaupt bedeutet. Sie wissen auch nicht, was alles dazu führt, dass man sich rundum wohl fühlt. 

Gesund zu sein ist nämlich gar kein einfacher Zustand. Gesundheit bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, sondern auch allgemeines Seelenwohl.  

Auf die Frage, ob man gesund ist, sollte man dementsprechend nicht nur mit „Ja“, oder „Nein“ antworten und dabei lediglich das eigene physische Wohlergehen scannen. Vielmehr muss man auch die übrigen drei Ecksteine des Fundaments der Gesundheit befragen. 

Nebst „Wie geht es meinem Körper?“, sollte ich ebenfalls überprüfen, wie es meiner Bewegung, meiner Seele und meinem Geist geht. 

Dies kann man mit Sicherheit nicht mehr so einfach mit einem simplen „Ja“ oder „Nein“ beantworten.

Baustein #1 – Ernährung

TempleShape Gesundheit health food 2

Der erste Baustein der Gesundheit bezieht sich auf die Ernährung. 

Sogar in einem wohlständigen und modernen Land wie dem unserem herrscht diesbezüglich grosse Verwirrung.

Was soll man denn jetzt essen und was nicht?
Viel oder wenig Protein?
Gar keine Carbs oder nur am Abend darauf verzichten?
Ist das jetzt gutes Fett oder macht es mich direkt dick? 

Zusätzlich zum ganzen Informationsüberfluss des Internets fehlt oftmals die richtige Bildung, denn auch Schulen nehmen wenig Bezug auf gesunde Ernährung. 

Das meiste Wissen kommt aus dem Elternhaus und somit ist die Gesundheit vieler Menschen völlig von ihren Bezugspersonen abhängig.

Viele Produkte werden als gesund und wichtig betrachtet. Wir konsumieren sie einfach, obwohl unser Körper gar nicht danach verlangt. Faulheit und Bequemlichkeit hingegen bringen uns dazu, Fertiggerichte, Fast Food und zuckerhaltige Getränke zu konsumieren. 

Auch hier horchen wir nicht auf die Zeichen, die unser Körper uns gibt. 

Dies kommt davon, dass uns teilweise die Verbindung zwischen Körper und Geist fehlt. Denn im Unterbewussten haben wir Verlangen oder Gelüste, die uns zeigen, welche Nährstoffe unser Körper braucht. 

Gesunde Menschen haben automatisch gesunde Gelüste und sind sich der Mängel in ihrer Ernährung bewusster. 

Hattest du schon einmal Lust auf eine Selleriestange, anstatt auf Schokolade? Oder schaffst du es regelmässig, die Tafelschokolade wegzulegen, nach dem du dir einen kleinen Teil abgebrochen hast? 

In dem Fall kommunizieren dein Körper und dein Geist blendend miteinander.

Achtsamkeit und Reflexion können dabei helfen einen gesünderen Baustein der Gesundheit zu bilden.

Hinterfrage also deine Gelüste – woher kommen sie? Was will dir dein Körper damit sagen?

Baustein #2 – Bewegung

Templeshape Dani Sport

Bewegung ist ein unvermeidlicher Bestandteil unserer Gesundheit.

Die Balance zwischen Bewegung und Ruhe zu finden ist essentiell für einen aktiven und gesunden Lebensstil. Es hilft dir, das Meiste aus deiner Energie zu machen.

Wer weiss, wie man seinen Motor effizient gebraucht und sieht, wie effizient dies sein kann, kann auch einfacher Bequemlichkeit und Faulheit eliminieren.

Leider macht es uns unsere Gesellschaft auch hier nicht unbedingt leicht.

Wir verbringen viel zu viel Zeit sitzend im Büro oder im Home-Office, bestellen Nahrungsmittel, Kleidung und Haushaltsgeräte online, um nicht das Haus verlassen zu müssen.

Obendrauf verwenden wir oftmals das Auto, um von A nach B zu gelangen.

Sollten wir uns doch einmal zu Fuß auf den Weg machen, helfen uns Rolltreppen und Fahrstühle dabei, uns so wenig wie möglich anstrengen zu müssen.

Genau wie bei der Ernährung spielt hier unsere Erziehung eine große Rolle.

Wir tendieren dazu unser Leben so zu führen, wie wir es zu Hause gelernt haben.

Wer Eltern hat, die einem vorleben, wie viel Spaß man an Bewegung haben kann, hat auch Sprösslinge, die dazu neigen es ihnen gleich zu tun. 

Bewegung ist wichtig und sollte von Kindesbeinen an mit Spiel und Spaß verbunden sein.

Motivation und Energie kommt von allein, wenn man es so gewohnt ist und geht stets Hand in Hand mit Gesundheit. Aber auch wenn du keine Erziehung geniessen konntest, die dir gezeigt hat wie schön ein aktives Leben sein kann, ist es nie zu spät, deine Gewohnheiten zu ändern!

Such dir eine Sportart, die dir Spass macht oder Freunde, mit denen du gemeinsam in die Natur gehen kannst.

Gemeinsam geht es immer besser und wenn du Fahrstühle, Rolltreppen und kurze Autofahrstrecken vermeidest, kommst auch du auf 10‘000 Schritte am Tag.

Dies soll unser Ziel sein. 

Baustein #3 – Selbstreflexion

Templeshape Dani Selflove selbstreflexion

Wie bereits erwähnt, gehört auch das Seelenwohl zu einem gesunden Körper.

Sich seiner Gefühle klar zu werden und sich mit der eigenen Person auseinanderzusetzen, führt ebenfalls zu einem stabilen Gesundheitszustand.

Es ist essentiell, in sich zu gehen und darüber nachzudenken, wer man ist, wie man sein möchte, warum man hier ist.

Zudem solltest du dich fragen, wohin es gehen soll, um das Beste aus dir herauszuholen.

Wer sich überhaupt nicht mit sich selbst auseinandersetzt und (mittels den 50 verschiedenen heutigen Kommunikationskanälen) zu viel nach außen kommuniziert, ohne wirklich darüber nachzudenken, was innerlich gerade abgeht, hat ein grösseres Risiko, unter einem geringen Selbstwertgefühl, Stress, Einsamkeit, oder Neid zu leiden.

Es ist heutzutage so einfach, sich auf Plattformen von sozialen Medien zu verlieren und sich mit anderen Menschen zu vergleichen, ohne dass man sich bewusst ist, was man selber alles hat und worüber man glücklich sein kann. 

Sich zu vergleichen und dabei keine ehrliche Selbstreflexion zu führen, ist das Rezept zum unglücklich sein.

Du selber hast bestimmt vieles, von dem Andere träumen würden.

Es gibt sicherlich auch Dinge, an denen du noch arbeiten musst.

Dies geht auch den erfolgreichsten und hübschesten Instagram-Sternchen so!

Deshalb raten wir dir: Verbring mehr Zeit mit dir selbst.
Schreib auf, was du an dir magst und wofür du dankbar bist.

Überleg aber auch, an was du noch arbeiten könntest, um die beste Version deines Selbst zu sein.

Fokussiere dich also auf dein eigenes Leben, bevor du dich online mit den Leben anderer Menschen beschäftigst.

Oder triff diese Menschen einfach und investiere Zeit in tiefe und echte Beziehungen.

Dieser ehrliche Austausch mit Personen den du vertraust, ist ebenfalls ein A und O für das Wohlergehen deiner Seele.

Dazu kommen natürlich auch noch grössere Fragen wie „Warum bin ich da?“ oder „Woher kommen wir und was passiert nach diesem Leben?“.

Früher oder später solltest du dich mit diesen Fragen auseinandersetzten, da deren Antworten bestimmen, wie du dein Leben lebst und worauf du deinen Fokus legen möchtest.

Ich persönlich bin der Überzeugung, dass wir alle liebevoll und einzigartig kreiert wurden, um Beziehungen zu leben, einander zu lieben und zu dienen und dass es nach den paar Jährchen auf diesem Planeten weitergeht.

Diese Glaubenssätze geben mir Orientierung im Leben und Prinzipien, anhand welcher ich stets reflektieren und meinen Lifestyle überprüfen kann.

Ich rate dir deswegen, dass du dich ebenfalls mit diesen Fragen auseinandersetzt, so dass du Guidelines entwickelst, nach denen du bewusst leben und dich an ihnen orientieren kannst.

Weder deine Eltern, deine Frau oder dein Ehemann, deine beste Freundin oder deine Schwester können das für dich übernehmen.

Alles was du dafür brauchst ist Geduld, keine Ablenkung, den Willen zu Grübeln und natürlich:

Genügend Zeit mit dir selbst!

Baustein #4 – Wachstum

gesundheit wachstum health

Wachstum ist der letzte Bestandteil der Gesundheit. 

Damit ist gemeint, sich stets weiterzuentwickeln und Neues zu erlernen.

Dazu zählt es neue Hobbys zu finden, neue Wünsche zu entdecken oder Visionen zu entwickeln.

Im Laufe eines Lebens verändert man sich auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Im Verlaufe deines Lebens wirst du Präferenzen wechseln, Prioritäten neu auslegen und auch deine Persönlichkeit stets wandeln. 

Dadurch lernst du dich ständig neu kennen.

Wachstum ist gesund, spornt uns an uns zu verbessern und hilft dabei, das Leben interessanter zu gestalten.

Wer sich nie verändert und nichts Neues wagt, findet sich oft in einem langweiligen Alltagstrott wieder und realisiert dabei erst zu spät, wie die Zeit an einem vorbeifliegt.

Vielleicht hast du es bereits bemerkt: Wachstum und die bereits beschriebene Selbstreflexion stehen nahe beieinander und können sich gegebenenfalls überschneiden.

Deshalb ist es umso wichtiger, sich selbst Fragen zu stellen und bewusst zu werden, welche Wünsche man hat, was man verändern oder verbessern will und wo man sich selbst in einigen Jahren sieht. 

Gesund zu sein ist also nicht ganz so einfach, wie man sich das vorstellt.

Was wir uns jedoch stets in Erinnerung rufen sollten, ist, dass wir uns möglichst gleichmässig um alle 4 Ecksteine kümmern sollten, um eine möglichst flächendeckende Gesundheit geniessen zu können. 

Leider sind sich viele Menschen ihrer Einzigartigkeit und ihres Wertes nicht bewusst und vernachlässigen die Selbstpflege.

Aber glaub’s mir: Du bist es absolut wert, in dich selber zu investieren!

Ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen „Me- Time“ aka Reflexionszeit, Sport, leckerem und gesundem Essen, Meditation und Quality-Time mit echten Freunden führt dazu, dass du dich rundum gesund fühlen kannst!

Willst du mehr zu dem Thema erfahren und lernen, wie du das alles gezielt angehen kannst?

Dann trag dich für unseren Newsletter ein und lies’ mit, wenn Dani ihr Wissen, ihre Methoden und ihre besten Strategien für ein gesundes Leben verrät.


Bei Dani’s Geheimnissen mitlesen


Tags


You may also like

Sonnencreme

Mittagsschlaf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!