Der Abstinenz-Test

Immer wieder nehmen wir uns vor einen Monat, oder sogar zwei, auf Alkohol und Kaffee zu verzichten.

Das mag eine Lösung sein, um sich einige Kalorien zu ersparen, oder einfach dem Körper einen Gesundheits-Boost zu gönnen.

Nach einem Monat kehrt man wieder in das alte Muster zurück und einem widerfährt keine spürbare Veränderung.

Was passiert jedoch, wenn man ein ganzes Jahr auf Kaffee und Alkohol komplett verzichtet?

Wir haben den Test gemacht und die Pluspunkte und negativen Überraschungen zusammengefasst.

Auf Kaffee und Alkohol verzichten

Theresa F. aus der Wahlheimat Austin, Texas hat sich 2019 ihrer Gesundheit versprochen und komplett auf Kaffee und Alkohol verzichtet.

Während ihres Tests hat sich nicht nur ihre Gesundheit verbessert, sondern ihre ganze Einstellung zum regulären Alkohol Konsum in ihrem Freundeskreis.

Abstinenz

“Wie jede Jugendliche habe auch ich in regelmäßig Alkohol konsumiert, den einen oder anderen Kater überlebt und manche Nächte bereut,” erzählt die dreiundzwanzig-jährige.

”Dann habe ich mich gefragt, warum ich mir das überhaupt antue, besonders da ich mich mehr für Sport und Ernährung interessiere.

Darauf folgten einige Jahre mit kaum Alkohol Konsum. Nach meiner Ausbildung zur Ernährungsberaterin, die ich 2019 abgeschlossen habe, habe ich dann den Schlussstrich gezogen und überhaupt keinen Alkohol mehr konsumiert.”

Gesunde Ernährung

Wer sich mehr mit Gesundheit, Ernährung und Sport auseinandersetzt, lernt schnell, wie schlecht einige Angewohnheiten für einen sind.

Wer sich strikt an eine gesunde Diät und ausreichend Bewegung hält, erfährt was wahres Glück ist.

An dieses Motto hält sich Theresa F. seit längerem.

“Ich möchte für alle Leser zusammenfassen, was sich groß verändert hat, seitdem ich manchen Genussmitteln keine Beachtung mehr schenke”, vermittelt sie.

“Ich habe eine Liste angefertigt, die ich euch zeigen kann.”

 

Pro:

  • Schon nach kurzer Zeit im Abstinenten Leben fällt auf, wie sich die Hautqualität verbessert. Alkohol unterstütz nämlich nicht nur Unreinheiten, sondern auch Ekzeme und Neurodermitis. Ohne Alkohol – ohne Probleme, so geht es zumindest mir ohne Alkohol.

 

  • Wer schon einmal ausreichend Kaffee, oder Alkohol getrunken hat weiß, wie sehr diese Getränke den Körper entwässern. Häufige besuche des Badezimmers werden begleitet, von einem unkontrollierbaren Durst, der zumindest nach ausreichend Alkohol einen ganzen Tag andauern kann. Dabei ist es schwer, ausreichend Wasser in so kurzer Zeit wieder aufzunehmen. Ohne Alkohol und Kaffee existiert dieses Problem nicht. Ersatzgetränke wie Tee oder ungesüßter Eistee hydrieren den Körper und der Drang nach Unmengen an Wasser bleibt aus.

 

  • Abends keinen Alkohol zu trinken, oder sich am Morgen einen Kaffee bei einem Laden zu gönnen gehört für viele Menschen einfach dazu. Dabei könnte man sich hier so einiges Geld sparen. Besonders in der USA sind sowohl Kaffee, als auch Alkoholische Getränke extrem teuer und reißen schnell ein Loch in den Geldbeutel. Hier gilt es als normal sich täglich einen Kaffe um mehr als 5$ zu gönnen. Wer das drei bis fünf Mal pro Woche macht, legt bereits ziemlich viel Geld hin, den Alkohol noch nicht miteingerechnet.

 

  • Man spart sich aber nicht nur Geld, sondern auch Kalorien. So bewegt und gesund wie heute, war ich schon lange nicht mehr. Die extra Kalorien stecke ich gerne in ein ausgiebiges und gesundes Frühstück, mit Tee, Früchten Chia und Leinsamen.

 

  • Bis vier Uhr morgens Party machen, schlafen gehen und um sieben bereits wieder rastlos – kennst das auch du? Ohne Alkohol und besonders ohne Kaffee schläft es sich besser. Diese Erfahrung braucht allerdings Zeit, denn die Energie am Morgen ohne Kaffee, sondern durch Bewegung zu gewinnen muss erst aus Gewohnheit entstehen.

 

  • Auch das Wochenende profitiert vom abstinenten Leben. Anstatt sich am Samstag vom Freitag zu erholen, stehen alle Türen offen und man kann sich Hobbys und Freunden widmen. Den Kater vermisse ich ganz bestimmt nicht mehr.

 

besser schlafen

Con:

  • Leider stellt sich im abstinenten Leben schnell heraus, wer zu den echten Freunden gehört und wer nicht. Auf die tausendste Frage “Wieso trinkst du nichts?” fällt einem dann doch keine Antwort mehr ein und das “ach komm, ein Getränk geht doch” wird auch zur Bürde. Grundsätzlich verlässt man das Haus eher weniger, um mit Freunden von Club zu Club zu ziehen. Die Abende auf der Couch sind schlussendlich attraktiver, als seine betrunkenen Freunde nach Hause zu fahren.

Auf die Frage, ob Theresa weiterhin abstinent leben will antwortete sie mit “Ich habe vor, weiterhin so wenig wie möglich zu trinken, allerdings möchte ich nicht ganz so streng mit mir sein und das Glas Sekt im neuen Jahr will ich auch nicht verpassen.

Die Vorteile überwiegen allerdings bei weitem und nachdem man diesen Lebensstil einige Zeit verfolgt hat, steckt man auch Freunde damit an.”

Abstinent durch 2020 könnte also jetzt doch noch ein Vorsatz werden, der sich lohnen könnte – es ist noch nicht zu spät.

Wir ermutigen natürlich zum Selbsttest!

Wer sich einige Wochen, Monate, oder sogar ein ganzes Jahr ohne Kaffe und Alkohol ernähren möchte, könnte von so einigen ungeahnten Vorteilen profitieren.

Genau wie ein Kater, sollte auch die ultimative Abstinez zu den Erfahrungen des Lebens gehören – darauf stoßen wir an, aber mit Tee!

 

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.